Warum Teddys?

 

Ich habe mich für die Rasse  CH (Schweizer) Teddys entscheiden, da ich die Rasse wunderschön finde.

Sie haben eine schöne Fellstruktur, aber auch einen wunderbaren Charakter.

Bei den Schweizerchen fällt mir nur ein "Wattebausch auf Beinen". Und ich finde ihre Rassebeschreibung sehr interessant, zumal sie ja auch nicht "alltäglich" sind.

 

 

MEIN ZUCHTZIEL

 

Mein Zuchtziel ist:

1. Gesunde, kräftige und wesensstarke Meerschweinchen, die gut sozialisiert und sozialverträglich sind.

2. Typvolle Tiere mit gutem Körperbau.

3. Der Rassebeschreibung entsprechenden Tiere.

 

 

 

Rassebeschreibung CH Teddy

 

 

 

Wayne, CH Teddy in schoko-creme-weiss f.e.

 

 

 

 

 

 

 

Schweizer Teddy (CH) sind rauhhaarige Tiere, deren Aussehen an Wattebäusche erinnert.

Das Fell ist in der Regel 4-6cm lang, am Kopf aber kurz, leicht gekräuselt, dicht und flauschig, aufrecht angesetzt.

Das Bauchfell ist leicht gekräuselt und dicht, die Barthaare sind leicht gebogen bis glatt.

Wirbel und Kronen sind Fehler. Die Krone wurde früher toleriert, heute gilt sie als Fehler. Sie verschwindet im Alter, kann aber immer noch erkannt werden, wenn man ein geübtes Auge hat.

Auch ist glatt anliegendes Fell nicht erwünscht.

Eine Besonderheit der Rasse ist, dass die Tiere einen starken Fellwechsel haben. Bis sie 4-5 Monate alt sind, haben sie ein tolles Fell.

Bei den Weibchen ändert sich das Fell während der Trächtigkeit und der Säugezeit. Es wird kürzer, lichter, und es kann an manchen Stellen abgeworfen werden. In der Regel dauert es 2-3 Monate, bis es wieder hergestellt ist. Und dann zeigt sich, wie die richtige Qualität ist.

CH bekommen erst wenn sie erwachsen sind, ihr "Endfell". Dann erst kann man erkennen, ob es von guter Qualität ist, oder nicht.

Auch der CH Teddy ist eine eigenständige Mutation, kann also nicht aus zwei anderen Kurzhaarrassen entstehen. Die Fellstruktur wird rezessiv vererbt, ist also reinerbig. Nur Meerschweinchen bei denen das entsprechende Gen reinerbig ist, zeigen das gekräuselte Fell.

Hier sollte man das Einkreuzen anderer Rassen unterlassen, da die Fellstruktur zur sehr leidet.

Aber auch bei einer Verpaarung mit Elterntieren, die beide eine perfekte Fellqualität haben, können Tiere fallen, deren Fellqualität schlecht ist.